Spiele & Ergebnisse

Heim Gast Datum Zeit Halle Ergebnis
Spiele am Wochenende
Ergebnisse vom Wochenende
wC-Jugend JSG Merch-Qui 2 14.05.2022 13:00 Rastbachtalhalle 30 : 27
wE-Jugend SG Bro-Los 2 14.05.2022 14:45 Rastbachtalhalle 6 : 11
HSG Ott/Steinb HSG Herren 1 14.05.2022 17:00 Seminarsporthalle 31 : 33
TV Losheim HSG Herren 3 14.05.2022 17:30 Dr.Röder-Halle 24 : 22
HSV Sobernheim HSG Damen 1 14.05.2022 20:00 Dr.Werner-Dümmler-Halle 27 : 25
TuS Elm-Spreng HSG Herren 2 14.05.2022 20:00 Jahnsporthalle 28 : 21
mD-Jugend HG Saarlouis 15.05.2022 15:00 Rastbachtalhalle 17 : 17
Heim Gast Datum Zeit Halle Ergebnis

Verdiente Niederlage im Derby

Für die Löwinnen ging es am vergangenen Sonntag zu den Frauen des SV 64 Zweibrücken.

Im Hinspiel konnte ein Sieg verbucht werden. Es war somit klar, dass die Zweibrückerinnen diese Niederlage des Hinspiels vergessen lassen wollten. Und dies zeigten sie auch von der ersten Minute an.

Den Löwinnen wollte an diesem Tag im Angriff insbesondere in den ersten 15 Minuten nichts gelingen. Viele Fehlpässe und technische Fehler ließen keinen Spielfluss zu und kam eine Spielerin doch mal durch die stabile, offensive Abwehr der Zweibrückerinnen scheiterte sie an Pfosten oder Torhüterin. So konnte erst in der 15. Minute das erste Tor erzielt werden. Positiv war jedoch, dass die Abwehr der Löwinnen ebenfalls wenig zuließ, so dass Zweibrücken in der ersten Halbzeit nur 10 Tore erzielen konnte und nicht entscheidend wegzog.
Jedoch ging es mit lediglich 5 eigenen Toren in die Kabine. Dementsprechend lauter wurde die Kabinenansprache von Coach Hoffmann.
In der 2. Halbzeit stabilisierte sich die Mannschaft im Angriff, der in der dieser Höhe auch verdiente Sieg der Zweibrückerinnen war jedoch in keiner Phase gefährdet. So beendete die Löwinnen das letzte Derby der Saison mit 25:19.

Am heutigen Samstag sind die Damen der HC Koblenz zu Gast in der Rastbachtalhalle.
Im Hinspiel mussten die Löwinnen hier eine ganz bittere Niederlage hinnehmen. Um die letzte Chance im Abstiegskampf zu nutzen, ist ein Sieg Pflicht.

Wir brauchen eure Unterstützung!

Unentschieden gegen Wörth

Das Spiel fing sehr ausgeglichen an, ehe sich die Gäste erstmals von 4:4 auf 6:9 absetzten. Die HSG reagierte mit einer Auszeit. Bis auf ein Tor war man wieder rangekommen, doch die Gäste schafften es erneut sich auf fünf Tore abzusetzen. Zur Halbzeit verkürzten die Löwinnen zum 12:15 Halbzeitstand.

Der Spielverlauf der ersten Halbzeit ließ hoffen, da die Abwehr eigentlich sehr gut agierte, einige Bälle unglücklich den Weg ins heimische Tor fanden und vorne zu viele Bälle verschenkt wurden. Nun galt es vor allem die Fehler im Angriff im zweiten Durchgang zu minimieren .
Die Löwinnen waren hochmotiviert dies umzusetzen, kämpften sich immer wieder heran und doch schafften es die Gäste wieder und wieder sich abzusetzen. In der 50. Minute endlich wieder ein Ausgleichstreffer der Löwinnen.

In der Crunchtime also Spannung pur. Immer wieder legten die Wörtherinnen vor, doch die Löwinnen blieben dran, hatten sogar mehrmals die Chance mal in Führung zu gehen, was ihnen allerdings nicht gelang. Dennoch, zehn Sekunden vor Schluss der letzte Ausgleichstreffer für die Löwinnen und die Gäste schafften es nicht mehr den Ball im Tor unterzubringen.

Auch wenn die Chance zum Sieg da war, jubelten die Saarbrückerinnen über ihren 7. gewonnenen Punkt in der Oberliga.

Nach dem Spiel gegen Wörth geht es am 01.05. zum Derby nach Zweibrücken. Hier konnten die Löwinnen im Hinspiel ihren ersten Sieg in der RPS-Liga feiern.
Anpfiff ist um 16:00 Uhr in Zweibrücken.

Frauen1 Wörth

Starkes Spiel beim Tabellendritten

In der ersten Halbzeit verlief das Spiel gegen den TV Bassenheim auf Augenhöhe. Immer wieder gelang es den Löwinnen sich den Ball zu erkämpfen und einen Ausgleichstreffer zu erzielen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit nahm der Trainer der HSG eine Auszeit um die Mannschaft nochmal einzuschwören. Mit Erfolg, denn in die Halbzeitpause schafften es die Löwinnen mit einer knappen 14:15 Führung!

Auch in der 2. Halbzeit war bis zum 21:20 noch alles offen. In der Crunch Time verloren die Saarbrückerinnen dann leider den Faden. Technische Fehler und überhastete Abschlüsse, luden die Hausdamen zu einem 5-0 Lauf geradezu ein. Diesen Rückstand konnten die Löwinnen in den letzten Minuten nicht mehr einholen. Am Ende ein verdienter 25-22 Sieg des TV Bassenheim. Dennoch eine ganz starke Vorstellung der Löwinnen trotz erneut weniger Wechselmöglichkeiten. An dieser Stelle nochmals Danke an Chantal für die Unterstützung!

Heute Abend geht es für die Löwinnen schon wieder weiter im Nachholspiel gegen Bodenheim. Um 20 Uhr ist Anpfiff beim Tabellenvierten.

TV Bassenheim Frauen1

Niederlage gegen die SG Ott/Be/Kuh/Zei

Vergangenen Sonntag gastierten die Saarbrückerinnen in Bellheim. Die Hausdamen wurden ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht, sodass es zur Halbzeit schon 18:10 stand. Nach der Halbzeit kein anderes Bild. Zudem verletzte sich Lisa Marie noch am Fuß, sodass fast die gesamte restliche Spielzeit nur noch zwei Wechselspieler zur Verfügung standen.

Über die gesamte Spielzeit leisteten sich die Löwinnen knapp 25 technische Fehler und Fehlpässe, aus denen fast jedes Mal ein Gegentor über 1. oder 2. Welle resultierte. Am Ende ein klarer 41:16 Sieg des Tabellenzweiten.

Ein großer Dank gilt Andy, der das Traineramt übernommen hat, und natürliche auch Kati und Saskia, die uns trotz der weiten Anreise unterstützt haben!

Am Ostersamstag steht den Löwinnen auswärts mit dem Tabellendritten aus Bassenheim der nächste schwere Gegner gegenüber.

A-Jugend mit Unentschieden im letzten Saisonspiel

Samstag, 9.4.22, es steht das letztes Saisonspiel der weiblichen A-Jugend an. Heimspiel in der Saarbrücker Rastbachtalhalle gegen die HSG Wittlich. In Wittlich konnten die Saarbrücker Mädels ihren ersten Saisonsieg feiern. Der in den letzten Wochen sehr kleine Kader wurde unterstützt von Tabea Ricken aus der B-Jugend und der reaktivierten Leonie Schmitt. Danke dafür, ihr habt das super gemacht. Außerdem standen auch Marie und Lara wieder zur Verfügung, was uns wieder mehr Möglichkeiten in der Abwehr und auch eine Wechselmöglichkeit im Tor bot. Fabienne, Jette und Chrissi unterstützten die Mädels von der Tribüne aus mit lautstarkem Getrommel.

Doch vor dem Spiel herrschte dann erstmal Chaos, die Sporttasche einer Saarbrücker Spielerin hatte den Weg in die Halle nicht geschafft und zusätzlich fehlten dann auch noch die Trikots. Man machte sich in Aufwärmshirts und Trainingshosen warm und hoffte, dass die Trikots es zum Anpfiff schaffen. Diese kamen dann zum Glück noch rechtzeitig. Umziehen, Einschwören. Nochmal auf die wichtigen Punkte eingehen, was wollen wir wie spielen, auf was kommt es an. Die Saarbrückerinnen waren zum Anpfiff voll da und führten bereits nach 4 Minuten 3:0. Wittlich nahm die Auszeit, doch auch das konnte die Saarbrückerinnen nicht nervös machen. Eine stabile Abwehr mit Marie-Julie und Luca im Zentrum und einer gewohnt starken Vivien im Tor stellte Wittlich vor große Probleme im Angriffsspiel. Über 6:2 durch Florine und das 10:4 durch Mathilda konnte man sich schon erstmals deutlich absetzen. Leider schlichen sich mit voranschreitender Spielzeit auch mehr Fehler ein, so dass es „nur“ mit 15:11 in die Halbzeit ging.

Aus der Pause kamen die Saarbrückerinnen so gar nicht bereit heraus und Wittlich stellte schnell den Kontakt wieder her. In der 37. Minute stand es nach einer 2 Minutenstrafe gegen Mathilda 17:17. in dieser Phase des Spiels kam dann sehr viel zusammen. Vivien verletzte sich an der Hand und konnte nicht mehr weiterspielen. Im Angriff traf man auf einmal das Tor nicht mehr. Im Abwehrzentrum arbeitete man weiterhin konsequent alles weg, leider schaffte es Wittlich nun aber über die Außen zu Toren zu kommen. Lara im Tor hielt noch was zu halten war. Auf einmal war es ein enges und spannendes Spiel, in dem wir immer vorlegten und Wittlich nachzog. Auch eine Auszeit in der 46. Minute konnte die Mädels nicht mehr so richtig auf Kurs bringen. In der 54. Minute ging Wittlich erstmals in Führung mit 23:24, die Louise durch 7m wieder ausglich. Florine stellte nochmal die Führung zum 25:24 her und den Ausgleich in der 59. Minute zum 26:26. Die letzte Auszeit von Wittlich. Den Mädels nochmal klarmachen, dass wir den Punkt auf jedem Fall sichern und jetzt die letzten 30 Sekunden der Saison nochmal alles in die Abwehr stecken. 26:26 stand am Ende auf der Anzeige. Ein über das ganze Spiel gesehen gerechtes Unentschieden, aber am Ende doch ein glücklich gewonnener Punkt, der uns weiterhin 3 Punkte vor Wittlich hält. Die Saarbrückerinnen waren sichtlich frustriert, das hatte man sich anders vorgestellt, zumal man Luca einen schönen Abschied aus der Jugend bereiten wollte.

Zum Saisonabschluss ging es dann noch mit allen Mädels in die L`Osteria essen. Dort war die Stimmung schon wieder besser. Wir blicken auf eine Saison mit vielen Highlights aber auch einigen Tiefschlägen zurück. Alles in Allem können wir mit dem Erreichten zufrieden sein und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr in der Oberliga RPS.

Das Trainerteam, Florian und Barbara, möchte sich bei allen unterstützenden Eltern bedanken, allen voran bei Heidi Anke und Karsten. Ohne euch wäre vieles in dieser Saison nicht möglich gewesen. Natürlich bedanken wir uns auch bei Steffi für die Medizinische Betreuung bei den Spielen. Wir hoffen das ihr uns auch in der kommenden Saison wieder so tatkräftig unterstützt.

Es spielten: Vivien und Lara (beide Tor), Marie-Julie, Louise, Tabea, Leonie, Marie, Mathilda, Maya, Florine, Luca, Charlotte

Starke Auftritte der männlichen Jugendmannschaften in den finalen Pokalturnieren

Die männliche E- und C-Jugend erreichen den 2., die D- Jugend den 1. Platz!

Beginnen wir mit der C-Jugend. Nach den doch eher durchwachsenen Leistungen in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar fuhr die Mannschaft von Eric Mammolito und Co-Trainer Markus Werle mit gemischten Gefühlen am 19.03.2022 zur C-Jugend-Pokalendrunde, dem „Wöffler - get stronger“ Nachwuchsturnier, nach Saarlouis. Nach deutlichen Siegen gegen die HG Itzenplitz (20:12) und dem HSV Merzig/Hilbringen (18:9) kam es im entscheidenden Spiel um den Pokalsieg mal wieder zum Showdown mit Dauerrivalen und Ausrichtermannschaft HG Saarlouis. Nach dem es bereits in der Oberliga nach einem starken Auftritt unserer Mannschaft nur einen knappen und in den letzten Minuten errungenen Sieg der HG Saarlouis gab, wurde es auch hier das erwartet spannende Spiel. So ging es bis zur letzten Minute hin und her und mal wieder hatte Saarlouis das letzte Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Mit 11:12 siegte die Heimmannschaft gegen stark kämpfende und am Ende leider nicht belohnte Junglöwen, die dennoch mit dem starken zweiten Platz zufrieden sein können – zumal Simon Mathis als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet wurde. Mal wieder gilt es gegen Saarlouis beim nächsten Aufeinandertreffen auf einen Sieg zu hoffen, der bald fällig sein dürfte.

Ähnlich knapp ging es am darauffolgenden Wochenende am 26.03.2022 im Pokalfinale der männlichen E-Jugend zu. Auch hier entschied letztendlich nur ein Tor über den Gruppensieg. Nach erfolgreichen Spielen gegen die SG Brotdorf-Losheim und der HSG Nordsaar ging das Spiel gegen die HSG Dudweiler-Fischbach knapp mit 7:8 verloren, woraufhin die von Kevin Singh, Michael „Pickel“ Schacht und Janis Schacht trainierte männliche E-Jugend ersatzgeschwächt den guten aber letztlich doch etwas unglücklichen zweiten Platz erlangte.

Erfolgreicher machte es die männliche D-Jugend am 27.03.2022, die ebenfalls ersatzgeschwächt (ohne Stammtorwart) beim Final-Four Turnier in Zweibrücken antrat. Da die für Itzenplitz nachgerückten Saarlouiser coronabedingt zurückzogen, wurde aus dem Final-Four Turnier so wie Schirmherr Christian „Blacky“ Schwarzer kommentierte ein „Final Three“ Turnier, bei der die ebenfalls von Michael „Pickel“ Schacht und Janis Schacht trainierte Mannschaft stark begann und schnell gegen Mitfavorit HC St. Johann mit 7:0 führte, was unter anderem auch an der starken Leistung des zweiten Torwarts lag, der über das gesamte Turnier ein verlässlicher Rückhalt blieb. Am Ende siegte unsere männliche D mit 17:13 gegen HC und im entscheidenden Spiel gegen die VTZ Saar, die gegen HC St. Johann knapp gewannen, mit 22:18. Einziger Wermutstropfen war hier nur, dass man den Sieg nicht noch deutlicher gestaltete, denn unsere Mannschaft lag fünf Minuten vor Schluss mit 9 Tore vor und kassierte mit Blick auf den sicheren Sieg und bedingt durch die ein oder andere Unkonzentriertheit noch fünf Tore in den letzten fünf Minuten. Dennoch – ein starker Auftritt unser Jungs und ein im Grunde nie gefährdeter Turniersieg. Das macht Hoffnung auf die nächste Saison mit voraussichtlich dann zwei Mannschaften in der Rheinland-Pfalz/Saar Oberliga - der kommenden männlichen C- und B-Jugend!

mC-Jugend  u. Ehrung bester Torwart Simon Mathis
mC Pokal 2022

 





















Simon Mathis bester Torwart











































E-  u. D-Jugend
2





















Pokalsieger D-Jugend 2022
MB Pokalsieger 2022








Weibliche C Jugend Dritter bei Wöffler-Get-Stronger-Cup

Am Samstag den 19.3.2022 fand in der Saarlouiser Stadtgartenhalle das Final4 Turnier des

Wöffler-Get-Stronger-Cups statt.

Die weibliche C Jugend der JSG Saarbrücken-West hatte sich im Vorfeld im Qualliturnier durchgesetzt und durfte sich nun beim Final4 beweisen. Erster Gegner war die JSG Merchweiler-Quierschied. Zweiter in der RPS Oberliga. Seit langem der erste Gegner der unsere Mädels richtig forderte. Leider war wie auch schon in den Trainingswochen davor die Zahl der Technischen Fehler einfach zu hoch um mit Merchweiler-Quierschied mitzuhalten. Mit 16:8 verloren wir das erste Spiel.

Das zweite Spiel des Tages fand gegen den ersten der RPS Oberliga Marpingen-Alsweiler statt. Wir konnten hier schon besser mithalten und machten deutlich weniger technische Fehler. Auch in der Abwehr wurde besser zusammengearbeitet, so dass am Schluss nur eine 7:14 Niederlage stand.

Im letzten Spiel dann ein alter Bekannter mit dem HC Perl. Bei einem Vorbereitungsturnier und in der Runde konnten wir uns messen, mit beide male besserem Ende für uns. Und so auch diesmal. Eine konsequente Abwehr mit zwei über das ganze Turnier starken Torfrauen dahinter war der Schlüssel zum Sieg. Mit 6:16 gewannen wir das Spiel und sicherten uns den Dritten Platz.

Abschließend bleibt zu sagen, dass mit einer konzentrierteren Angriffsleistung und weniger Pass- und Fang-Fehler währen engere Spiele gegen die beiden Top Mannschaften der RPS Oberliga drin gewesen.

Am darauffolgenden Sonntag musste die wC noch in der Runde in Oberthal antreten. Mit etwas kleinerem Kader sicherten sich die Mädels mit einem 15:26 Sieg die zwei Punkte. Leider waren auch hier Technische Fehler an der Tagesordnung aber durch eine starke Abwehrleistung schafften es die Mädels immer wieder Oberthal in schlechte Wurfsituationen zu bringen. Mit entschlossenem Gegenstoßspiel konnte dann letztlich der Sieg eingefahren werden.

Alles in allem ein ordentliches lehrreiches und intensives Handhall Wochenende in Saarlouis und Oberthal.

wC JSG SB West 2021 2022 Pokal

Niederlage gegen Kandel

Nach dem Sieg gegen Osthofen am Vortag mussten die Löwinnnen einen Tag später gegen den Tabellenersten TSV Kandel eine deutlich Heimniederlage einstecken.

Die „Kandeler Bienen“ überrannten die Löwinnen förmlich und konnten sich bereits in der 10. Minute mit 2:10 absetzen.
Vor allem in den Anfangsminuten machte man es den Kandelerinnen zu einfach in ihr bekannt schnelles Spiel zu kommen. Unnötige Ballverluste gegen die offensive Abwehr der Gäste, luden diese immer wieder zu ihrem starken Tempogegenstoßspiel ein.
Im Laufe des Spiels fanden die Löwinnnen dann besser ins Spiel, was jedoch nichts an dem am Ende deutlichen Sieg der Kandelerinnen mit 22:37 änderte.

Bis zum Ende der Saison am 28.05.2022 sind nun noch 9 Spiele zu bestreiten.
Die nächsten drei Spiele werden schwere Auswärtsspiele gegen die Nummern 2-4 der Tabelle.
Den Anfang dieser Spiele in fremden Hallen machen die Löwinnen am 10.04. gegen den Tabellenzweiten die SG Ottersheim/Bellheim\Kuhardt\ Zeiskam, ehe es am Ostersamstag zum Tabellendritten nach Bassenheim geht.
Frauen1 Kandel

 

Copyright © Turnverein Saarbrücken-Altenkessel von 1879 e. V. | www.tv-altenkessel.de | Impressum | Datenschutz