wA-Jugend: Ein Spiel für die Ewigkeit !

09.09.2018, Brotdorf, ein Datum , dass die Spieler, als auch Zuschauer, Schiedsrichter und Trainer nie wieder vergessen werden. Die weibliche A-Jugend hat ihren Sieg in den Hallenboden eingebrannt!

Bereits mit dem Anpfiff war klar, es wird eine verdammt schwere Partie, Brotdorf mit Abstand der klare Favorit, nicht nur zahlenmäßig deutlich überlegen. Lief Brotdorf mit 13 Spielerinnen auf, so stand unsere Mannschaft mit nur 7 Spielerinnen auf dem Feld – 60 Minuten – es schien unmöglich!

Zur ersten Halbzeit ist nicht viel nennenswertes zu sagen - fast. Wir dachten, dass wir mit einem Tor Rückstand (15:14) in die Halbzeitpause gehen, doch der Schiedsrichter änderte das Ergebnis auf 16:14. Ok, akzeptieren und weiterkämpfen, obwohl unser Limit fast schon erreicht war.

Kampf und Wille schienen für die kommende halbe Stunde entscheidend. Der Gegner ging relativ schnell auf Manndeckung und baute so seinen Vorsprung Tor für Tor aus. Beim Stand von 22:16 dachte jeder, das Spiel wäre entschieden, nur wir nicht.  Brotdorf wog sich in Sicherheit – von wegen! Die Brotdorfer Trainerin entschied sich die Manndeckung aufzuheben. Das war ein Fehler! Jetzt war jeder unserer Würfe ein Treffer, und unser Kasten blieb dicht! Unglaublich, aber die Saarbrücker Löwen kamen zurück. Durch eine ungeheure Energieleistung schafften wir in der 49. Minute den Ausgleichstreffer zum 23:23. Nichts schien mehr unmöglich, getragen von der handvoll Saarbrücker Fans, die uns lautstark unterstützten sollte kurz darauf sogar der Führungstreffer durch Dana zum 23:24 fallen. Doch die Freude hielt sich in Grenzen, da sich Dana am Sprunggelenk verletzte und nur noch unter Schmerzen weiterspielen konnte.

Es waren immer noch 11 Minuten zu spielen und die gegnerische Trainerin hatte jetzt auf eine doppelte Manndeckung umgestellt. Die Chancen für uns wurden immer schlechter. Jetzt hatte Jessi auch noch eine 2 Minuten-Zeitstrafe bekommen. Der ausgeführte 7-Meter verfehlte jedoch sein Ziel. Im Gegenzug konnten wir unsere Führung sogar auf 2 Tore ausbauen. Riesenjubel, doch dieser verhallte schnell, als Dana in der 55. Minute die dritte 2-min. Zeitstrafe bekam. Auch diesen 7-Meter konnten die Brotdorfer nicht verwandeln. Die verbleibende Zeit mussten wir nun mit 5 Feldspielern bestreiten.  Für uns hieß das noch mehr ackern und so langsam waren Krämpfe meine ständigen Begleiter. Jetzt entwickelte sich ein richtiger Fight auf dem Platz, denn der Gegner musste sich nun etwas einfallen lassen, da er seit 13 Minuten kein Tor mehr erzielt hatte. Sie entschieden sich für eine offensive Manndeckung.

Doch wir gaben den Ball in den letzten 3 Minuten nicht mehr her und mit vielen Freiwürfen retteten wir uns über die Zeit. Der Schlusspfiff kam keine Sekunde zu früh. Überglücklich fielen wir uns in die Arme.

Ein ganz großer Dank an meine Mannschaft

Alina: Während der doppelten Manndeckung von Dana und mir, hatte sie Verantwortung übernommen und insgesamt 5 wichtige Treffer erzielt.

Jessi: gefährlich am Kreis (2 Tore), stark in der Abwehr

Maike: hatte sich in der Abwehr schnell auf den Gegner eingestellt und erzielte 1 Tor

Viola: sehr gute Abwehrarbeit, hatte bei der offensiven Manndeckung den Ball gut unter Kontrolle

Elli: starker Rückhalt, hat in der entscheidenden Phase des Spiels kein Gegentreffer zugelassen

Dana: Große Energieleistung, geht oft dorthin wo´s wehtut, 8 Tore

Meike: mit der Hilfe von oben habe ich die Schlussphase des Spiels trotz Krämpfen doch noch gut überstanden, 9 Tore. Vielleicht hatte auch das Altenkesseler Bier Samstagnacht seinen Teil dazu beigetragen :-)



wA Jugend in Brotdorf 092018

 

Copyright © TV Altenkessel von 1879 e. V. | www.tv-altenkessel.de | Impressum | Datenschutz